Sportpool Wien Logo

Felix Ritzinger - 4:39,58 Leiden für den Staatsmeistertitel

 

Felix Ritzinger, erreichte seinen 22. Österreichischen Meistertitel, seinen ersten "echten" Staatsmeistertitel in der Allgemeinen Klasse.

Am 12. und 13. September wurde ein Teil der Wettkämpfe um die Staatsmeistertitel auf der Bahn im Wiener Ferry-Dusika-Hallenstadion ausgetragen - am Donnerstag die Einzelverfolgung über 4.000 Meter und das Punkterennen, am Freitag Scratch und Madison.

 

 

Felix startete nur am Donnerstag, dort aber dann ordentlich. Mit der in Österreich schon lange nicht mehr gefahrenen Zeit von 4:39,58 Minuten holte er sich in dieser Disziplin den ersten Staatsmeister (in den Nachwuchskategorien heisst das bei uns "nur" Meister), vor Stefan Matzner und Johannes Windischbauer. Kein schlechtes Gefühl gegen Ende dieser doch eher nicht so erfreulichen Radsaison.

Ein fünfter Platz im Punktefahren über 40km - hier gewann der Routinier Andreas Graf - kann dann auch als durchaus erfreuliches Ergebnis gesehen werden. Immerhin fahren da ja auch ein paar Spezialisten mit!

Wollen wir das also als einen gelungenen Auftakt für die Herbstsaison sehen, es stehen noch ein paar Cross-Country-Rennen und die Staatsmeisterschaften im Bahn-Omnium an.

Felix Ritzinger Staatsmeister